Schützenverein Esterwegen e.V. gegründet 1948
Schützenverein Esterwegen e.V.gegründet 1948

Anfänge des Schützenverein Esterwegen e. V.

Unmittelbar nach der Währungsreform 1948 machten sich einige um- und weitsichtige Gemeindemitglieder daran, den heutigen Schützenverein aus der Taufe zu heben. Wann genau die Idee, einen Schützenverein zu gründen, entstanden ist, lässt sich mit letzter Klarheit nicht sagen. Alle Gründungsmitglieder sind inzwischen verstorben.

Die angestrebte Gründung ist jedoch umso bemerkenswerter als dass die Wunden, die der Zweite Weltkrieg hinterlassen hatte, noch längst nicht verheilt waren. Dazu kam die wirtschaftliche Situation in der Hümmlinggemeinde, die sich am treffendsten mit dem Begriff „armselig“ bezeichnen lässt. Zwar wurde die Reichs- durch die D-Mark ersetzt und jeder Bürger erhielt 40 D –Mark „Kopfgeld“. Dies war jedoch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.



Die Gründungsmitglieder

Lukas Meiners (Olde Schrapper Lucks), Mühlenberg 

Abel Kamphus, Mühlenberg 

Johann Lindemann (Peemers Schnieder sin Jan), Mühlenberg 

Berhard Lindemann (Rumsti Biernd), Mühlenberg 

Bernhard Kassens (Lübbert sin Biernd), Mühlenberg 

Karl Lohmann (war Lehrer und das einzige Gründungsmitglied, dass nicht plattdeutsch sprach), Brink 

Johann Breer (Fells Jan), Hinterm Berg 

Hermann Thien (Baekker Thien), Sand

Anekdote

Das erste Schützenfest, mit der Kürung eines Schützenkönigs nebst Königin, fand erst im Jahre 1949 statt. Zwar sollte es schon früher stattfinden, die Mitglieder hatten jedoch mit einigen Unwägbarkeiten zu kämpfen, die zu der Verzögerung führten. Der erste König und seine Königin repräsentierten somit die Amtszeit 1949/1950. 

Zu einem guten Schützenfest, gehört neben der Geselligkeit auch ein guter Tropfen. Zu der Zeit muss es schwierig gewesen sein, an genügend Alkohol zu kommen. Zum einen, weil nicht genügend Geld zur Verfügung stand. Auf der anderen Seite war nicht ausreichend am Markt vorhanden. Es muss - getreu dem Esterweger Motto: „ Well verlegen weerd, is sümms Schuld“ - zugegangen sein. Denn es ist kein einziger Fall überliefert, dass jemand nicht ausreichend (voll) auf seine Kosten gekommen sei. Dies ist umso erstaunlicher, als Schwarzbrennen bekanntlich verboten war und alle Schützenbrüder sicherlich als ausgesprochen gesetzestreu galten.



Mitgliedsantrag!

Aktuelles:

Vereinsmeister 2020

<<Endergebnisse online>>

 

 

​01.11.2019

Downloadbereich der Schießgruppe

>>Downloads<<

 

​01.11.2019

Smartphone-App!

 

Ab sofort steht unsere Smartphone-App zur Verfügung.

 

Weitere Info´s gibt es hier.

 

​04.07.15

Gästebuch

Egal ob Lob oder konstruktive Kritik, in unserem Gästebuch könnt ihr euch uns als Besucher mitteilen.

 

zum Gästebuch 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schützenverein Esterwegen

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.